StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Mehrere Kekkei Genkai/Hiden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
avatar
Anzahl der Beiträge : 185
Exp : 291
Anmeldedatum : 30.11.14

Shinobi-Akte
Rang: Tokubetsu Jônin
Kampfstil: Ninjutsu
Attribute Total: 12
Staff
Direktlink | Fr 17 Jul - 16:00
Mehr als ein Kekkei Genkai/Hiden?
doppelt ist besser!
Es können keine zwei unterschiedlichen Dôjutsu miteinander kombiniert werden!
Auch Attribut-Boni können nicht miteinander kombiniert werden. In einem solchen Fall würde einer der Boni entfallen.

Seitdem es Shinobi gibt, existieren auch solche unter ihnen, die einfach anders sind. Sie besitzen durch ihre DNA Fähigkeiten, die den meisten anderen Shinobi verschlossen bleiben - können besondere Jutsu wirken oder haben spezielle Körper und Gene. Diese Dinge werden ausschließlich innerhalb ihrer Familien durch Vererbung weitergegeben. Sie verleihen großes Potential und, mit viel Arbeit, besondere Machtstellungen. So ist es nicht verwunderlich, dass auch andere Menschen es auf dieses Können abgesehen haben. Da der Schlüssel dieser Fähigkeiten im Blut und der DNA der Anwender liegt, geschah es vor allem im Zuge des letzten großen Krieges nicht selten, dass man den Träger eines Kekkei Genkai, welches dem Feind vorbehalten war, gefangen nahm. Experimente und Gräueltaten wurden denen zugefügt, die man erwischte, bei dem Versuch ihre Fähigkeiten zu erlangen.
Zwar endeten diese grausamen Zeiten, doch wie bei Vielem was im Krieg erforscht wird, gab es auch hier Ergebnisse die heute immer noch genutzt werden. So ist es inzwischen durchaus möglich, an das Kekkei Genkai eines anderen zu gelangen und es sich zu Eigen zu machen. Das ist jedoch keine leichte Aufgabe und mit der ein oder anderen Einschränkung verbunden.

Was kann transplantiert werden?
Am ehesten ist euch wohl die Transplantation von Dôjutsu bekannt. Im Original trägt zum Beispiel Kakashi Hatake ein transplantiertes Sharingan. Eine andere Möglichkeit besteht in der Transplantation von Genen. Das macht dann Sinn, wenn man die Macht über ein Mischelement oder ähnliches erlangen möchte.
Ihr könnt also sowohl Augen als auch Gene transplantieren, und euch ein Bluterbe auf diese Weise zu Eigen machen.


Ein Transplantat zum Rpg-Start
In der Regel werdet ihr euch euer Transplantat im Rpg erarbeiten. In wenigen Fällen ist jedoch auch ein Start damit möglich. Ihr müsst dafür gewisse Voraussetzungen erfüllen:

» Ihr dürft nicht schon über ein Bluterbe/Hiden verfügen.
» Das Erlangen des Kekkai Genkai muss ausführlich inform eines Storyausschnitts dargelegt werden.
» Eure Bewerbung muss eine hohe Qualität aufweisen. Ein interessantes und tiefes Konzept, gute Ausdrucksweise und eine annehmbare Orthographie sind dazu von Nöten.


Im Rpg ein Transplantat erlangen
Es ist gar nicht so einfach, ingame an ein Transplantat zu gelangen. Ihr benötigt eine Menge Exp, denn grundsätzlich müsst ihr es im Shop erwerben. Von Nöten ist außerdem ein realer Spieler, der euch das Genmaterial von seinem eigenen aktiven Charakter zur Verfügung stellt. Ihr müsst ausspielen, wie ihr an dieses Material gelangt. Ihr werdet entweder das Auge des Spielers benötigen, wenn ihr es auf sein Dôjutsu abgesehen habt, oder für die Gene an sich sein Fleisch (also nicht lediglich eine Haarsträhne o.ä.).
Ihr müsst die erlangten Gene sicher aufbewahren, ehe sie eingesetzt werden. Ein Medic-Nin wird benötigt (NPC möglich), der die Behandlung durchführt. Ein Auge muss eingesetzt, und Fleisch an den Körper angefügt werden.


Ein Transplantat ergattert - und jetzt?
Jetzt steht ihr erst am Anfang eures Weges. Ihr werdet keineswegs automatisch über die erlangten Fähigkeiten verfügen können. Mit einem Transplantat erlangt ihr lediglich die Grundvoraussetzung dafür, die damit zusammenhängenden Fähigkeiten zu beherrschen, ihr müsst sie euch jedoch separat noch im Shop aneignen.
Transplantierte Dôjutsu erhaltet ihr auf der Stufe, die bei ihrem ursprünglichen Besitzer antrainiert war. Eine Steigerung könnt ihr trainieren. Das Dôjutsu ist jedoch dauerhaft aktiviert. Um dem ständigen Chakraverbrauch entgegenzuwirken muss man das Auge verdecken.


Mit zwei Bluterben/Hiden geboren
Abseits der Transplantationen gibt es auch Shinobi, die schon mit zwei Bluterben geboren wurden, oder zu einem Teil einem Clan mit Hiden angehören, in dem sie akzeptiert werden. Das ist dann der Fall, wenn ihre Elternteile aus unterschiedlichen Clans stammen. Beide Bluterben können sich auf das Kind übertragen, wenngleich das nur extrem selten der Fall ist.
Voraussetzung für eine Annahme einer solchen Kombination ist ein ausführlicher Storyteil, der den Hintergrund beschreibt. Vor allem bietet sich die Geschichte der Eltern an - ihr Kennenlernen o.ä. Außerdem kommen wir auch hier nicht um gewisse Einschränkungen herum. Zunächst einmal müsst ihr wissen, dass ihr nicht beide Bluterben/Hidenjutsu voll werdet ausnutzen können. Beide werden gleichermaßen geschwächt auftreten, oder eines überwiegt, während das andere zurücksteckt. Das äußert sich in weniger oder gar nicht ausgeprägten Eigenschaften, und in den Jutsu, die mit eurem Bluterbe/Hiden in Verbindung stehen.
Jutsugrenzen bei kombinierten Kekkei Genkai/Hiden:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Mehrere Kekkei Genkai/Hiden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» QR-Codes nur begrenz speicherbar?
» Tomodachi Life
» Was gefällt euch an ACNL nicht?
» ACNL- Karten
» Doppelte Goldwerkzeuge???

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-